Die Wahrheit liegt auf der Straße

@rollbrettunion: ALBERTO meets Skater

Ehrliche Features sind die Stärken der ALBERTO-Kollektionen. Deshalb kooperiert die versierte Hosenschmiede immer wieder mit echten Protagonisten von der Basis. Sprich mit Schlüsselfiguren aus Sport, Mode und (Sub)Kultur. Denn die wissen am besten, worauf es bei Hosen ankommt. Wie die Skateboarder von der über die Szene hinaus bekannten Rollbrett Union. Der Verein, der quasi in der Nachbarschaft von ALBERTO dem Lifestyle auf vier Rollen frönt, ist jetzt offizieller Produkttester des innovativen Labels aus Mönchengladbach. Deren ehrliches Feedback verspricht eine spannende Win-Win-Situation. Sowohl für das passionierte Hosen-Label als auch für den modeaffinen Endkunden mit Sinn für vorwärtsgedachte Pants-Fashion.


Skateboarding ist der Inbegriff eines individuellen Lifestyles. Eine Szene, die ihresgleichen sucht und sich seit ihres Aufkommens in den Siebzigerjahren nie vereinnahmen ließ. Weder von der Gesellschaft noch von Massentrends. Skateboarding ist nicht nur Sport, es ist Artistik, Ausdruck, Kunst – aber vor allem unverfälschtes Lebensgefühl, das auf der Straße ausgelebt wird. Und es ist ein Bekenntnis zur Vielfalt. Da machen die Halfpipe-Aktivisten keine halben Sachen. Wie die Boarder von der Rollbrett Union aus Mönchengladbach & Rheydt. Immerhin Deutschlands größte Skater-Community mit einer hohen Street-Credibility, also Glaubwürdigkeit. Egal was, wer, wie, sie setzen sich mit Leidenschaft und Offenheit für ihren Lifestyle ein und machen gemeinsam ihr Ding. Und genau das – Lifestyle, Vielfalt und Leidenschaft – sind die gemeinsamen Nenner mit ALBERTO und seinen Kollektionen. Weshalb die Kooperation des Fashion-Labels mit den Skateboard-Aktivisten ins Rollen kam. Die Rollbrett Union und ihre Mitglieder sind jetzt offizielle Produkttester des Hosen-Labels. Auf ihren Boards stellen sie die Pants auf die Bewährungsprobe, testen die Funktionalität der innovativen Stoffe, allen voran Features wie Tragekomfort, Bewegungsfreiheit, Passform. Für die modeaffine Szene sind außerdem Dessins und Farben ein wichtiges Kriterium. Ihr offenes und ehrliches Urteil veröffentlichen die Skater auf ihrem Instagram-Account (@rollbrettunion). „Wir schätzen das ehrliche Feedback unserer Produkttester und nehmen es ernst“, sagt Marco Lanowy, Geschäftsführer von ALBERTO, „auch wenn es für uns mitunter heißt, nachzubessern und anders auf gewisse Dinge zu schauen.“ Diese Herangehensweise auf Augenhöhe mit den Endverbrauchern habe sich in den Kollektionen bereits sehr bewährt. So flossen Vorschläge, Wünsche und Needs der Tester unter anderem in die Golf-Kollektion und in die Bike-Kollektion von ALBERTO. Die Zusammenarbeit mit der Rollbrett Union, so Marco Lanowy, sei daher auch keine der beliebigen Influencer-Geschichten über das Internet, bei denen Marken dem Verbraucher präsentiert werden, ohne Nutzen oder Qualität verlässlich zu hinterfragen. „Diese Kooperation dient dazu, uns und unsere Kollektionen noch besser zu machen. Sie freut uns ganz besonders, weil sie auch die Nähe unseres Unternehmens zum Standort Mönchengladbach unter Beweis stellt“, erklärt Marco Lanowy. Beide Kooperationspartner gehörten untrennbar zur Stadt, die Skateboarder von der Rollbrett Union seien aus dem Straßenbild nicht wegzudenken. Umso besser, dass sie den öffentlichen Raum nun mit den stylishen und funktionalen Pants von ALBERTO „bespielen“.

Video auf Youtube ansehen.

Fotograf & Bildrechte: Patrick Lanowy

ALBERTO News Juni2019 Kooperation Rollbrettunion
Motif 1
Motif 2
Download
Markieren der Datei zum späteren Download als .zip Archiv