Allgemeine Hosenkontrolle

Die Hose weist erhebliche Mängel auf? ALBERTO startet im Handel die Aktion „Allgemeine Hosenkontrolle“. Der Mönchengladbacher Hosenhersteller, der bekannt ist für seine moderne Hosen mit innovativen Funktionen, hat sich einen außergewöhnlichen Event einfallen lassen.



Jetzt sorgt ALBERTO mit einem ausgefallenen Event für Aufsehen am POS. Das Unternehmen startet in 35 Großstädten in Deutschland und in Österreich die Aktion „Allgemeine Hosenkontrolle“, mit der es originell und nachdrücklich auf die intelligenten Funktionen der ALBERTO-Hosen hinweist.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen attraktive Hosenpolitessen. Sie tragen Uniformen, sind mit Stift, Block, Trillerpfeife und Strafzetteln bewaffnet. Die „Ordnungshüterinnen“ sorgen am POS charmant, aber doch bestimmt für Ordnung, sprechen Männer an und kontrollieren deren Hosen. Männer, die keine ALBERTO-Hose tragen, müssen mit strengen Verweisen rechnen und bekommen einen Strafzettel ausgehändigt.
Jetzt hat der reuige Mann die Möglichkeit sein Hosen-Knöllchen bei den Damen auf der Aktionsfläche abzugeben. Damit hat er die Chance ein Leben lang pro Jahr eine ALBERTO-Hose zu gewinnen.

Das Event wird, da ist sich das Team von ALBERTO sicher, das allgemeine Hosentrageverhalten der Männer im Straßenverkehr grundlegend verändern.

presse pose aktion
hk 1
hk 2
hk 3
hk 4
hk 5
hk 6
hk 7
Download
Markieren der Datei zum späteren Download als .zip Archiv