ALBERTO men’s pants:

Mit innovativen Flächenkonzepten auf Erfolgskurs

ALBERTO zählt zu den erfolgreichsten deutschen Herrenhosen-Marken. Mit seinem ausgeprägten Gespür für Trends und für die Bedürfnisse auf Händler- und Endverbraucherseite hat sich die Albert Dormanns Nachf. GmbH, Mönchengladbach, als feste Größe auf dem Mode-Markt etabliert. Der Erfolg des Unternehmens begründet sich neben der modischen Kollektion vor allem auf den gewinnbringenden Flächenkonzepten. Um dem Handel auch in Zukunft ein zuverlässiger Partner zu sein, hat sich ALBERTO für 2003 einen erfolgsversprechenden Plan zur Optimierung seiner Services ausgedacht.



Für den Herrenhosen-Spezialisten aus Mönchengladbach gehört es zur Unternehmensphilosophie seine Kunden durch einträgliche Flächenplanungen, attraktive POS-Module und ein umfangreiches Service-Programm zu unterstützen. „Die Ergebnisse bestätigen unsere Strategie und spiegeln das Markt-Potential unserer Marke wider“, freut sich Retail-Manager Marco Lanowy. „Bereits 410 Flächen im In- und Ausland werden von ALBERTO ausgestattet“. Für den HAKA-Spezialisten bedeutet das eine Steigerung von mehr als 370 Prozent in nur 18 Monaten. Die Erfolgsgeschichte des traditionsreichen Unternehmens setzt sich auch außerhalb Deutschlands fort: So belegt der auf 34 Prozent gestiegene Exportanteil eindrucksvoll das Engagement im europäischen Ausland, den USA und Kanada. Erste Anfragen ausländischer Fachhändler bekräftigen den durchschlagenden Erfolg der ALBERTO-Shops.

Online-Service ausgebaut

„Um auch weiterhin am Ball zu bleiben haben wir unser Ordersystem flächenorientiert aufgebaut“, erläutert Marco Lanowy die Zukunftspläne des Unternehmens. Eine individuell zugeschnittene Einkaufsplanung ermöglicht allen ALBERTO-Kunden die detailgenaue Abstimmung ihrer betriebswirtschaftlichen Daten und dient somit als effektives Instrument zur Planung und Steuerung des Abverkaufs. Zusätzlich wurde bereits ein Großteil der Flächen mit dem Lageroptimierungssystem EDI abgedeckt. „Dadurch sind wir in der Lage unsere Partner noch schneller über Verkaufsschlager zu informieren und Einkaufsempfehlungen zielgerichtet auszusprechen“. Zur Optimierung der Flächenbestückung wird ALBERTO seine Handelsvertreter ab Anfang des nächsten Jahres zudem mit einer Möglichkeit zur Online-Order ausstatten. So werden Aufträge vom Außendienst künftig elektronisch geschrieben und tragen damit zu einer schnelleren Reaktionszeit auf die Bedürfnisse der Händler bei. Um sicher zu stellen, dass weltweit alle Kunden direkt mit ALBERTO Kontakt aufnehmen können, hat das Unternehmen ein Vertriebssystem über das Internet entwickelt. Ab Mitte 2003 können Fachhändler ihre Bestellungen persönlich online aufgeben. Des Weiteren plant der Hosenspezialist die Anbindung an ein Merchandising-Tool, mit dem Flächen visualisiert und Shopmodule bedarfsgerecht ausgestattet werden können.

Die Fläche zur Ware

Auch die Kollektionen des Herrenhosen-Spezialisten werden mit den neuen Erkenntnissen der Flächenoptimierung verbunden und in der Präsentation auf sie abgestimmt. Die neue Hosen-Serie „Red Label“ setzt nicht nur modisch neue Standards. Für seine topaktuelle, sportive Linie hat ALBERTO ein System zur casualisierten Warenpräsentation am POS entwickelt. Das sogenannte Hangman-Modul wurde als Messeneuheit auf der CPD woman_man vorgestellt und hält die Hosen am Bund frei beweglich an einem Karabiner-Haken. Der Endverbraucher kann sich so ein optimales Bild von den trendigen Beinkleidern machen.

ALBERTO – kompetenter Rundum-Service aus einer Hand

Auch bei der Betreuung seiner Fachhandelspartner stellt ALBERTO seinen zukunftsweisenden Innovationsgeist unter Beweis. Innerhalb von 48 Stunden versorgt ein ständig verfügbares NOS-Programm Kunden das ganze Jahr über mit modischen Basic-Artikeln. Um diesen Service auch auf aktuelle Saisonartikel auszudehnen, bietet ALBERTO insgesamt acht Liefertermine. Zudem wartet das Unternehmen mit einer Erweiterung seines Retailteams auf: „Im Hinblick auf die anhaltenden Konsumflaute haben wir unser Beraterteam personell aufgestockt und in die Gebiete Nord, Ost, Süd und West sowie Schweiz, Niederlande und Österreich unterteilt. Wir wollen dem Einzelhandel gerade jetzt signalisieren, dass wir ihm nicht nur in verkaufsstarken Zeiten mit Rat und Tat zur Seite stehen“, betont Marco Lanowy. Darüber hinaus plant der Herrenhosenhersteller einen weiteren Ausbau seiner Marketingaktivitäten am POS. Dazu zählen bei ALBERTO nicht nur regionale Händler-Schulungen. Werbung, Verkaufsförderungs-Aktionen und Merchandisingpakete gehören ebenso dazu. Ein erweitertes Eventprogramm rundet das Service-Paket für den Fachhandel ab. So darf man(n) sich beispielsweise schon heute auf die vielversprechende POS-Aktion „Womanizing“ freuen.

FZ Flaechen Erfolg
Download
Markieren der Datei zum späteren Download als .zip Archiv